BuiltWithNOF
Geschäftsbedingungen

Service- und Geschäftsbedingungen als Download.(PDF-Datei)

Service- und Montagebedingungen innerhalb der BRD

 

Wir gehen davon aus, daß Sie bei einer Anforderung eines Servicetechnikers automatisch diese Bedingungen anerkennen.

 

Unsere Servicerechnungen sind sofort nach Erhalt ohne Abzug zahlbar.

 

Sollte eine Rechnung nicht ausgeglichen werden, so können wir die weitere Entsendung eines Technikers oder entsprechender Ersatzteile bei neuen Bedarfsfällen ablehnen.

 

1. Den Einsatz des Technikers berechnen wir wie folgt:

 1 Arbeitsstunde  59,00 EUR

 je begonnene 1/2 Arbeitsstunde   29,50 EUR

 1 Reisestunde  55,00 EUR

 je begonnene 1/2 Reisestunde   22,50 EUR

 je gefahrener km (PKW) 0,55 EUR

 Übernachtungspauschale 50,00 EUR

 bei höheren Kosten nach Beleg

 Auslösung pro Tag: bis 4 Stunden 29,00 EUR

                               über 4 Stunden 39,00 EUR

 Tagespauschale 850,00 EUR

  jeweils zzgl. ges. Mwst

 

2.Nach Beendigung der Arbeiten haben Sie sich von der ordnungsgemäßen Ausführung zu überzeugen. Mit Ihrer Unterschrift auf dem Monteurbericht bestätigen Sie die einwandfreie Ausführung und den Zeitaufwand. Sie erhalten eine Durchschrift des Monteurberichtes. Er ist die Grundlage für die Berechnung der ausgeführten Arbeiten. Hierbei ist besonders zu beachten, daß die Rückreisezeit erst nach abgeschlossener Reise nachgetragen wird. Hierdurch ergibt sich stets eine höhere Reisezeit, als in der Kundendurchschrift ersichtlich.

3.Sonderausgaben bei der Anreise ( Flug, Bahn, Taxi,Mautgebüheren, usw.), soweit nicht durch uns verschuldet, werden nach Beleg abgerechnet.

4.Eventuelle Beanstandungen müssen uns spätestens 8 Tage nach Rechnungsdatum vorliegen. Zu einem späteren Zeitpunkt können diese nicht mehr akzeptiert werden.

5.Der Kunde sollte gewährleisten, daß der Techniker sofort nach eintreffen mit den Arbeiten beginnen kann. Dazu gehört, daß Hilfspersonal und entsprechendes Werkzeug zur Verfügung gestellt wird.

6.Bei Inbetriebnahmen müssen Strom, Druckluft und alle weiteren Versorgungsleitungen an die Maschine herangeführt sein, evtl. Wartezeiten werden gesondert Berechnet. Muß aufgrund nicht vorhandener Versorgungsleitungen die Inbetriebnahmen unterbrochen werden, werden alle anfallenden Kosten gesondert berechnet.

7.Bei Schulungen muß die Maschine in einem einwandfreiem technischen Zustand sein. Sollten sich durch technische Mängel Verzögerungen ergeben werden diese gesondert Berechnet, das gilt auch für evtl. erneute Anreise.

8.Ersatzteile und Software bleiben bis zur vollständigen Bezahlung, Eigentum von Industrie- Service - Straub oder CNCSHOP.de

9.Bei Zahlungszielüberschreitung werden Verzugszinsen von bis zu 8% über dem Banküblichen Zinssatz berechnet.

Diese Bedingungen gelten ab dem 01.Januar 2007 alle vorhergehenden Geschäftsbedingungen verlieren ihre Gültigkeit.

 

[Industrie-Service-Straub] [Schulungen] [Service] [Referenzen] [Kontakt ISS] [Geschäftsbedingungen] [Impressum]